Finanzielle Sicherheit Gehe vorzeitig in den verdienten Ruhestand

Weg zur Finanziellen Sicherheit Gehe vorzeitig in den verdienten Ruhestand

Möchtest du mit 45 Jahren oder sogar noch früher in den Ruhestand gehen? Ist doch gar nicht möglich oder? Oder vielleicht doch? In diesem Artikel erfährst du wie du den Weg zur finanziellen Sicherheit schaffen kannst, um so vorzeitig in den verdienten Ruhestand zu gehen.

Finanzielle Sicherheit? Was ist das?

Wenn alle deine monatlichen Ausgaben durch passives Einkommen* gedeckt werden können, dann hast du endlich das Ende des Weges zur finanziellen Sicherheit erreicht. In diesem Fall herzliche Gratulation ?!!!

*dazu zählen: Dividenden, Zinsen aus Sparbüchern und Anleihen, Mieterträge, Erträge von P2P Krediten und Crowdfunding, Tantiemen etc… (dazu wird sicher noch ein Blogbeitrag folgen)

Warum ist finanzielle Sicherheit erstrebenswert?

Möchtest du auch aus dem Hamsterrad ausbrechen? Nicht mehr jeden Tag früh aufstehen und spät nach Hause kommen? Endlich mehr Zeit für Familie, Freunde und für dich selber haben? Und das nicht erst in der Pension mit 65 Jahren?

Du kannst natürlich nach wie vor arbeiten, wenn dir dein Beruf Spaß macht. Finanzpolster würde nie nur zu Hause sitzen und Däumchen drehen. Aber du hast die Option in Teilzeit zu gehen oder gar ganz aufzuhören. Die Tatsache, dass du weitere Möglichkeiten hast, ist ein geiles Gefühl.

Wie viel Geld brauchst du um finanziell sicher zu sein?

Um finanzielle Sicherheit zu erreichen ist gar nicht so viel Geld nötig, wie man vielleicht glaubt. Das ist oft der Irrglaube. Finanzpolster ist der Meinung, dass jeder es schaffen kann, der die nötige Disziplin hat.

So kannst du ermitteln wieviel Geld du benötigst:

  • Liste alle deine notwendigen Ausgaben im Monat auf. Zum Beispiel kannst du ein Haushaltsbuch führen. Sei aber ehrlich zu dir selbst!
  • Wenn du auf rund 1000 EUR im Monat kommst, benötigst du im Jahr ein passives Einkommen von 12.000 EUR um diese Ausgaben zu decken.
  • Jetzt kommt die große Herausforderung. Nicht jeder von uns hat ein Buch geschrieben oder Lieder erfolgreich komponiert. Wenn du keine Tantiemen oder sonstige Einkünfte beziehst, benötigst du Kapitalerträge!! Um jährlich 12.000 EUR Kapitalerträge (z.B Dividenden, Zinsen, Wertsteigerung von Wertpapieren) zu erhalten, musst du 300.000 EUR Kapital investieren. Diese Zahl basiert auf der Annahme von 4% Renditen p.a., nach Inflation und Steuer. Anmerkung: Bodo Schäfer rechnet mit 8% Renditen nach Steuer und Inflation. In diesem Fall wären nur 150.000 EUR investiertes Kapitel nötig um 12.000 EUR Rendite zu erwirtschaften.

300.000 EUR sind nicht gerade wenig, aber doch irgendwie schaffbar oder? Vielleicht nicht sofort, aber in 10-20 Jahren?

Wie erreicht man ein Vermögen von 300.000 EUR?

Die Antwort ist simpel. Sparen, sparen und investieren! Klingt logisch oder? Das erfordert jedoch sehr viel Disziplin.

Bis zur finanziellen Sicherheit ist es ein langer Weg. Wie kannst du dich motivieren?

Klar ist, dass es nicht von heute auf morgen gehen wird. Du solltest daher unterschiedliche Teiletappen setzen um dich zu motivieren.

Aber wie?

Nehmen wir an, du und dein(e) Partner(in) leben in einer gemeinsamen Wohnung. Eure Miete beträgt 700 EUR monatlich. Jetzt kannst du dir ausrechnen, wieviel Geld ihr benötigt um eure Miete aus Zinsen und Dividenden zu bezahlen.

Um monatlich 700 EUR oder jährlich 8.400 EUR Kapitalerträge zu bekommen, musst ihr zu zweit 210.000 EUR investieren. Das sind 105.000 EUR pro Person.

105.000 EUR pro Person ist durchaus schaffbar. Nicht wahr?

Juhu keine Miete mehr! Oder genauer gesagt, deine Miete wird durch deine Kapitalerträge abgedeckt.

Als nächsten Schritt wollt ihr all eure Fixkosten im Monat decken. Miete, Internet, Handy, Strom, Versicherung, GIS, etc. das übliche halt. Bei angenommenen 1000 EUR im Monat werden 300.000 EUR benötigt oder 150.000 EUR pro Person.

Ein tolles Gefühl oder? Mit einem gut investierten Betrag von 150.000 EUR werden alle deine Fixkosten gedeckt. In diesem Beitrag findest du Wege, wie du deine Fixkosten noch weiter reduzieren kannst. So erreichst du deine finanzielle Sicherheit noch schneller.

Fazit

Mit viel Disziplin und Ausdauer erreichst du finanzielle Sicherheit. Fange sofort mit dem Sparen und Investieren an, während du dich parallel immer weiterbildest. Wie du siehst, musst du nicht so vermögend wie Bill Gates oder Bruce Wayne sein um finanzielle Sicherheit zu erreichen. Es geht schon mit sehr viel weniger. Motiviere dich auf deinem Weg zur finanziellen Sicherheit indem du mehrere Teilziele planst und erreichst.

In den nächsten Artikeln werden junge ambitionierte Menschen vorgestellt, die auf dem Weg zur finanziellen Sicherheit und Freiheit sind. Sie teilen mit uns ihre Erfahrungen und berichten wie unterschiedliche Wege zum Ziel führen.

Teile deine Meinung!

Ist die finanzielle Sicherheit für dich erstrebenswert? Ist sie realistisch oder nur ein Mythos? Schreibe einen Kommentar und teile deine Erfahrungen!

Gleich weiterlesen...

Kommentare

  • Wo lebt der Autor?
    4% nach Steuern sind vollkommen unrealistisch. Er sollte vorrechnen mit welchen Titeln er das geschafft hat.
    Dank unserer Sozialisten hat man die Kapitalertragssteuer von 25 auf 27,5% erhöht wonach es noch schwieriger wurde Kapital aufzubauen.

    • Hi Vermögensberater,
      danke für deinen kritischen Kommentar.
      Gut wie komme ich auf die Annahme mit 4%? Wenn man sich die Durchschnittsrendite von MSCI Word oder S&P 500 in den letzten 20-30 Jahren ansieht, liegen dei bei 7-9%. Gehen wir konservativ mit der Annahme von 7,5-7,6%p.a kommen wir nach Abzug der Kest und Inflation im (Durchschnitt 1,8%p.a) auf ungefähr 4%p.a real.
      Jetzt gibt es sogar noch die Möglichkeit die Renditen zu verbessern, wenn man möchte. Durch die Beimischung mit einem ETF von MSCI World Emerging Market können Renditen wieder gesteigert werden. Durch die Diversifikation sinkt dabei die Volatilität. Fallst du noch mehr erfahren möchtest, kann ich dir das Buch von Gerd Kommer „Souveran Investieren Mit Indexfonds“ empfehlen.

      Wenn man sich gerne damit spielt, kann man mit Crowdinvesting und P2P Kredite ebenso die Rendite geringfügig verbessern, allerdingst erhöht sich das Risiko dementsprechend.

      schöne Grüße

    • Hallo Penelope,
      danke für den Beitrag. Ja klar ist das Hausverstand und keine Raketenwissenschaft ;-). Strebst du auch deine finanzielle Sicherheit an?

      schöne Grüße

Teile deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare