Warum es wichtig ist Ziele im Leben zu haben

Warum es wichtig ist, Ziele im Leben zu haben

Bist du jemand, der sich gerne vom Leben treiben lässt, oder hast du konkrete Ziele im Leben? In diesem Blogartikel erfährst du, warum es wichtig ist, Ziele im Leben zu haben und worauf du bei der Zielsetzung achten solltest.

Warum es wichtig ist, Ziele im Leben zu haben

Hast du schon mal ein Puzzle mit 1000 Teilen gemacht? Vielleicht kannst du dich noch erinnern, wie wichtig es war eine Vorlage zu haben. Denn diese Vorlage gibt dir Anhaltspunkte, wie du die einzelnen Puzzleteile richtig zusammensetzt.

So ist das auch im Leben. Ohne klare Ziele wandert man zwar hin und her, aber oft nicht in eine klare Richtung.

Verstehe es nicht falsch. Du solltest dein Leben nicht nur darauf ausrichten, Ziele zu erreichen. Ziele sind nur dafür da, dein Leben zu vereinfachen und dir eine klare Richtung zu geben.

Weitere gute Gründe, warum du Ziele haben solltest

Ziele zu haben ist unglaublich motivierend. Wenn du kein Ziel vor Augen hast, würdest du vermutlich das Fitnessstudio nicht so oft besuchen. Umgekehrt wirfst du vermutlich nicht so schnell das Handtuch, wenn du auf Schwierigkeiten stößt.

Durch das Setzen von klaren Zielen ist es viel wahrscheinlicher, dass du handelst. Dein Finanzpolster füllt sich viel eher, wenn du dir das Ziel gesetzt hast bis Ende des Jahres 25.000 EUR anzusparen.

Du bist nicht nur erfolgreicher, wenn du Ziele im Leben hast, sondern auch glücklicher. Wichtig ist aber, dass du Ziele verfolgst, die eine Bedeutung für dich haben.

Worauf du bei der Zielsetzung achten solltest

Grundsätzlich solltest du zwischen kurzfristigen (bis 1 Jahr), mittelfristigen (bis 5 Jahre) und langfristigen (ab 5 Jahre) Zielen unterscheiden.

Warum ist das so wichtig? Viele machen den Fehler, dass sie überschätzen, was sie in einem Jahr erreichen können und unterschätzen was sie in zehn Jahren erreichen können.

Du wirst vermutlich, wenn du wie auch ich keine Sportskanone bist, innerhalb eines Jahres keinen Halbmarathon laufen können. Wenn du aber weiter trainierst, kannst du in fünf Jahren vielleicht schon einen ganzen Marathon unter 4 Stunden durchlaufen. Daher würde es keinen Sinn machen einen Halbmarathon als kurzfristiges Ziel zu haben. Umgekehrt könnte es für dich sehr wohl Sinn machen einen ganzen Marathon zu laufen als mittelfristiges Ziel zu setzen.

Kurzfristige Ziele

Um nicht gleich den Mut zu verlieren, ist es daher wichtig kurzfristige Ziele so zu formulieren, dass sie gut schaffbar sind. Das motiviert uns und gibt uns mehr Selbstvertrauen.

Beispiel für kurzfristige Ziele:

Jeden Monat 100 EUR über einen Sparplan in einen ETF zu investieren, eine Weiterbildung im Jahr zu besuchen oder bis Ende des Jahres 5-7 km zu laufen.

Mittelfristige Ziele

Mittelfristige Ziele sollen hingegen so formuliert werden, dass sie schon schwerer zu erreichen sind. Ausschlaggebend ist, dass das Ziel machbar ist.

Hier könnte dein Ziel lauten:

Bis Ende 2023 ein Depot von mindestens 50.000 EUR aufzubauen. Bis Ende 2023 einen Marathon unter 4 Stunden zu laufen.

Langfristige Ziele

Viele erfolgreiche Motivationstrainer und Speaker unter anderem wie Bodo Schäfer, T. Harv Eker, Alex Fischer empfehlen sich langfristig große Ziele zu setzen. Also Ziele, die so groß sind, dass sie im ersten Augenblick unrealistisch wirken.

Warum? Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Wenn deine langfristigen Ziele zu niedrig angesetzt sind, dann wirst du sie vermutlich sehr bald erreichen. Aber du landest im Mittelmaß!!!
  • Je höher deine Ziele sind, desto mehr musst du wachsen, um sie zu erreichen. Du findest neue Wege und erkennst Chancen, die dir helfen deine Ziele zu erreichen.
  • Auch wenn du dein Ziel verfehlst, hast du vermutlich schon sehr viel erreicht. Ich weiß, ein abgedroschener Spruch: Der Weg ist das Ziel. Im Endeffekt ist es doch egal, ob du deine finanzielle Sicherheit in 10 Jahren geschafft hast oder dafür 15 Jahren benötigst. Es geht vielmehr darum, was du bis dahin gelernt hast und wie weit du schon gekommen bist.

-> Also Think big

So fängst du an!

Setze kurzfristige einfache und messbare Ziele, die dich einerseits motivieren und andererseits Schritt für Schritt zu deinen mittelfristigen Zielen führen. Durch das Erreichen deiner mittelfristigen Ziele näherst du dich immer mehr deinen langfristigen Zielen.

Behalte deine Ziele nicht nur im Kopf, sondern schreibe deine Ziele auf. Eine Studie von der Dominican Universität in Kalifornien zeigt, dass es sehr wohl einen Unterschied macht, ob man die Ziele schriftlich fixiert oder nur im Kopf hat. Studienteilnehmer, die ihre Ziele schriftlich ausformuliert haben, erreichen viel eher ihre Ziele.

Beginne ein Erfolgstagebuch und schreibe jeden Tag jene Erfolge auf, die dich deinem Ziel näher bringen. Wenn du mal wieder Zweifel hast, blättere in deinem Erfolgstagebuch und erinnere dich an deine bisherigen Erfolge.

Am Ende des Jahres solltest du deine Ziele evaluieren. Damit stellst du sicher, dass du auf dem richtigen Pfad bist.

Fazit

Ziele geben dir eine Orientierung im Leben. Du wirst erfolgreicher und motivierter durchs Leben gehen, wenn du Ziele verfolgst, die eine Bedeutung für dich haben.

Wieso schreibe ich in einem Finanzblog von Zielen? Wenn du ebenso wie ich die finanzielle Sicherheit erreichen möchtest, höre auf zu träumen. Setze finanzielle Sicherheit als dein langfristiges Ziel. Schreibe nieder, wie viel passives Einkommen du in 10 oder 15 Jahren verdienen möchtest.
Formuliere kurzfristige und konkrete Ziele, die zu deinen mittelfristigen Zielen führen. Evaluiere dein Ergebnis regelmäßig. Durch das Erreichen deiner mittelfristigen Ziele näherst du dich immer mehr deinem langfristigen Ziel – der finanziellen Sicherheit.

Überschätze nicht, was du in einem Jahr erreichen kannst, und unterschätze nicht, was du in zehn Jahren erreichen kannst.

Welche Ziele Finanzpolster für 2019 erreichen möchte, erfährst du im nächsten Blogbeitrag.

Was sind deine Ziele? Hältst du Zielsetzungen für sinnvoll?

Wenn du mehr zum Thema finanzielle Sicherheit lesen möchtest, dann lese: Weg zur finanziellen Sicherheit-Gehe vorzeitig in den verdienten Ruhestand
Es gibt viele Wege, die finanzielle Sicherheit zu erreichen. Welche Wege es gibt, findest du in unserer Interviewreihe->hier

Wenn du dich gerne mit anderen aus der Community austauschen möchtest, trete in unserer neu gegründeten Facebook Gruppe  bei.

Photo by Agnieszka Boeske on Unsplash

Gleich weiterlesen...

Teile deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Melde Dich für den Newsletter an!

Finanzpolster veröffentlicht regelmäßig neue Artikel zum Thema finanzielle Freiheit und Sicherheit. Verpasse keine Finanzpolster Artikel mehr!

Kommentare

Melde Dich für den Newsletter an!

Finanzpolster veröffentlicht regelmäßig neue Artikel zum Thema finanzielle Freiheit und Sicherheit. Verpasse keine Finanzpolster Artikel mehr!