Interview mit Mag. Andreas Zederbauer, Gründer von Crowdinvesting Plattform Dagobertinvest

Interview mit Mag. Andreas Zederbauer, Gründer von Crowdinvesting Plattform Dagobertinvest

Heute haben wir Mag. Andreas Zederbauer, Gründer und Geschäftsführer von der Crowdinvesting Plattform Dagobertinvest* bei uns zu Gast.

Er erzählt uns unter anderem, nach welchen Kriterien die Crowdinvesting Plattform dagobertinvest die Immobilienprojekte auswählt und räumt mit dem Vorurteil auf, dass sich nur Unternehmen mit schlechter Bonität über Crowdinvesting Plattformen finanzieren.

Wie unterscheidet sich dagobertinvest von anderen Crowdfunding oder Crowdinvesting Plattformen?

Auf dagobertinvest geht alle 10-14 Tage ein neues Projekt online. Die Crowdinvesting-Projekte auf dagobertinvest haben eine tatsächlich Finanzierungsfunktion und keinen Marketingcharakter.

Es handelt sich um nachvollziehbare Projekte österreichischer Bauträger mit mittelgroßem Fundingvolumen.

Wie viele Immobilienprojekte wurden über dagobertinvest bisher schon erfolgreich finanziert? Gab es bisher schon die ersten Ausfälle?

Mittlerweile ist das 60. Projekt online gegangen. Ausfälle gab es bisher keine.

Meine LeserInnen möchten gerne wissen, warum Bauträger bereit sind, 5-7% Zinsen p.a zu zahlen, wenn man bei der Bank einen Kredit mit attraktiveren Konditionen bekommt. Finanzieren sich nur Unternehmen mit schlechter Bonität über Crowinvesting Plattformen?

Das stimmt so nicht. Das von den Crowdinvestoren zur Verfügung gestellte Geld ist Risikokapital und wird beim Emittenten als Eigenkapital/Eigenmittel bilanziert, während die Bank ja nur Fremdkapital leiht. Der Bauträger finanziert ja auch nur einen geringen Teil des Gesamtbedarfes über Crowdinvesting

– Um das zu veranschaulichen, veröffentlicht dagobertinvest in jeder Kampagne die Finanzierungsstruktur – das sieht so aus:

 

Finanzierungstruktur Dagobertinvest
Finanzierungstruktur Dagobertinvest

Nach welchen Kriterien wählt dagobertinvest die Immobilienprojekte? Welche Risiken habe ich als Investor? Wie hoch schätzen Sie das Ausfallsrisiko langfristig?

Unser Anspruch ist, dass das Ausfallsrisiko langfristig nicht höher als 2-3% sein darf.

Die Entscheidungsträger, ob ein Projekt auf dagobertinvest.at präsentiert wird, kommen aus der Immobilienfinanzierung bei Banken, daher führen wir auch bankähnliche Bonitätsprüfungen durch.

Wenn jemand mit Immobilien Crowdinvesting noch nicht so vertraut ist, aber gerne etwas anlegen möchte, was würden Sie Ihm oder Ihr raten? Worauf sollen Investoren besonders achten, bevor sie in ein Immobilienprojekt investieren?

Es ist nicht wichtig in welches Projekt investiert wird – jedes Projekt wird nach den gleichen Kriterien geprüft und bewertet. Es ist allerdings wichtig, sich bewusst zu machen, dass es sich bei qualifizierten Nachrangdarlehen IMMER um Risikokapital handelt.

Die Strategie lautet daher: das zu investierende Kapital in verschiedene Projekte zu veranlagen – am besten auf 20 Projekte zu streuen.

Seit 2018 können auch deutsche Investoren bei dagobertinvest investieren. Wieso sollte ein deutscher Investor in österreichische Projekte investieren?

Dagobertinvest bietet die höchsten Zinsen am Markt. Unser persönliches Kundenservice wird laufend mit Bestnoten bewertet. Die Projekte auf dagobertinvest sind nachvollziehbare Wohnbauprojekte  von renommierten österreichischen Bauträgern. Am Ende der Darlehenslaufzeit wird keine KESt abgezogen.

Wie werden die Erträge/Zinsen versteuert, wenn ich in Österreich bzw. Deutschland steuerpflichtig bin?

Diese Frage ist sehr komplex und wird in unseren FAQs erläutert. Wir verweisen an dieser Stelle auf unsere Website: https://www.dagobertinvest.at/faq.html

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass dagobertinvest in Konkurs geht, was passiert mit den laufenden Projekten?

Die Darlehensverträge werden zwischen Emittenten und Anleger abgeschlossen. Also prinzipiell gar nichts. Der Rückzahlungsanspruch bleibt daher unverändert aufrecht.

Welche weitere Meilensteine sind für 2019 geplant?

Wir sind Ende November mit einer dagobertinvest.ch Website in der Schweiz online gegangen – nun kann dagobertinvest den gesamten D-A-CH-Raum bearbeiten. Die Frequenz für neue Projekte wird von 14 auf 10 Tage bzw. sogar eine Woche, bei gleichem Servicelevel, erhöht.

Vielen Dank an Dagobertinvest und Mag. Zederbauer für das informative Interview. Weiterhin viel Erfolg für die Zukunft. Wir freuen uns auf weitere tolle Immoblienprojekte.

Wenn du Immobilien Crowdfunding selber mal testen möchtest, melde dich hier* kostenlos.

Wenn du noch mehr über Crowdfunding erfahren möchtest, lese dazu folgende Blogartikel:

Gleich weiterlesen...

Kommentare

  • Laut Herrn Zederbauer ist es fast egal in welches Projekt man investiert, hauptsache gut gestreut. Wie siehst du das?
    Ich habe mittlerweile meine zweite Rückzahlung von dagobertinvest vorzeitig zurück bekommen. Das ist wie ein kleines Weichnachtsgeld.

    liebe Grüße Jahn

    • Hi Jahn,

      danke für deinen Kommentar und gratuliere zu deinem Weihnachtsgeld 😉 Ich schätze gewisse Projekte risikanter ein als ander Projekte. Nach welchen Kriterien ich die Projekte auswähle, habe ich in dem Blogartikel beschrieben.
      Allerdings bei Estateguru, wo man ab 50EUR pro Projekt investieren kann, tue ich es mir auch nicht mehr an die Projekte genauer zu analysieren.

      schöne Grüße aus Wien

Teile deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Melde Dich für den Newsletter an!

Finanzpolster veröffentlicht regelmäßig neue Artikel zum Thema finanzielle Freiheit und Sicherheit. Verpasse keine Finanzpolster Artikel mehr!

Kommentare

Melde Dich für den Newsletter an!

Finanzpolster veröffentlicht regelmäßig neue Artikel zum Thema finanzielle Freiheit und Sicherheit. Verpasse keine Finanzpolster Artikel mehr!