Finanzpolster nimmt bei der Auszeichnung für die besten deutschen Finanzblogs 2018 teil. Vote bis 12.9.2018 für Finanzpolster ;-)! Vielen Dank!

Zum Voting
5 Gruende für Aktien und ETFs

5 Gründe, warum du langfristig in Aktien bzw. ETFs investieren sollst

Pünktlich zum Jahresanfang sind Kontoauszüge und Auszüge aus dem Bausparkonto in Finanzpolsters Briefkasten geflattert. War ja wieder klar, nach Abzug der Inflation (2017 bei ungefähr 2%) waren die Zinserträge wie in den letzten Jahren negativ.

Laut einer Studie der Allianz (Allianz Global Wealth Report 2017) haben österreichische Haushalte seit 2003 im Vergleich zu den anderen EU Ländern nach Abzug der Inflation kaum Rendite gemacht. Auch unsere deutschen Nachbarn beklagen sich über die niedrigen Kapitalerträge. Der Grund für diese schwache Performance ist das Festhalten an Sparbüchern und Bausparern.

In diesem Blogbeitrag erfährst du von den 5 Gründen, warum du langfristig in Aktien bzw. ETFs investieren sollst.

5 Gründe, warum du langfristig in Aktien bzw. ETFs investieren sollst

Negative Realzinsen

Nach Abzug der Inflation (2017 bei ungefähr 2%) kann man mit dem guten alten Sparbuch, mit der privaten Pensionsvorsorge und der klassischen Lebensversicherungen kaum noch Vermögen aufbauen. Nur durch Beimischung von Aktien und ETFs  in deinem Portfolio, kannst du langfristig einen guten Finanzpolster aufbauen.

Aktien haben langfristig die besten Renditen

Wenn ein Anleger seit 2009 10.000 EUR über einen ETF in den Weltindex (MSCI World Index) investiert hat, konnte er sich bis Ende Februar 2018 über 29.307 EUR freuen. Er hat sein investiertes Kapital fast verdreifacht.

Je länger der Anlagehorizont, desto mehr Erträge kann man sich erwarten.

Wertentwicklung aus 10.000 EUR in MSCI | World Quelle: Fondsweb
Wertentwicklung aus 10.000 EUR in MSCI World

Anmerkung: Finanzpolster hat hier bewusst den Weltindex (MSCI World Index) zur Veranschaulichung genommen und nicht super erfolgreiche Aktien wie Google, Amazon oder Apple. MSCI World Index spiegelt die Entwicklung von mehr als 1600 großen und mittelgroßen Unternehmen aus Industrieländern wieder.

Anleger des MSCI World Index waren nicht nur in den letzten 10 Jahren erfolgreich. Von 1970-2014 ist der MSCI World Index jährlich im Durchschnitt um 4,7% real (nach Abzug der Inflation) gestiegen. (Quelle: Gerd Kommer, Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs: Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen*)

Aktien sind nicht so riskant wie viele glauben

Für viele sind Aktien nach wie vor fremd. Investitionen in Aktien setzen sie mit Glückspiel gleich. Vielleicht hast du auch schon mal diese Aussagen gehört: Mit Aktien kann man alles verlieren. Aktien sind nur was für Profis. Langfristig gewinnt nur die Bank.

Wie in den folgenden Charts zu sehen ist, steigen mittelfristig und langfristig breit gestreute Börsenindizes, egal wie schlimm der Crash vorher war. (Dow Jones und MSCI World haben einen ähnlichen Verlauf). Lese dazu Was tun bei einem Börsencrash?

5 Gründe für ETFs - Dax Entwicklung
Dax Entwicklung | Quelle: Yahoo Fincance
5 Gründe für ETFs - S&P 500 Entwicklung
S&P 500 Entwicklung | Quelle: Yahoo Fincance

Jetzt wird vielleicht jemand einwenden: Der ATX (österreichischer Leitindex) hat sich von seinem Allzeithoch vor der letzten Finanzkrise noch nicht erholt. Ja stimmt, daher gilt:

Um langfristig an der Börse Vermögen aufzubauen, investiert man idealerweise in ein breit gestreutes Aktienportfolio oder noch besser in den breit gestreuten Markt mit ETFs. (dazu zählt nicht der ATX 😉) Dabei ist es wichtig, dass du einen langen Anlagehorizont von mindestens 10-15 Jahren hast.


Kassiere Dividenden

Als Aktionär profitierst du nicht nur vom Kursgewinn einer Aktie. Du hast auch ein Recht auf ein Teil der Gewinnausschüttung, die Dividende genannt wird.  Viele Unternehmen steigern jährlich ihren Gewinn und somit die Dividende.

Europäische Aktienindizes haben eine Dividendenrendite von ungefähr 3,5% p.a. Sprich selbst bei einem gleichbleibenden Kurs profitierst du jährlich von der Gewinnausschüttung. Unternehmen wie Shell, Allianz und Daimler schütten momentan noch mehr aus.

So generierst du laufend passives Einkommen.

Investitionen in Aktien und ETFs sind auch mit kleinen Beträgen möglich

Kennt ihr auch diese Ausrede: Ich werde warten, bis ich viel Geld habe, erst dann kaufe ich Aktien. Du gehst auch nicht in das Fitnesscenter, wenn du schon einen Waschbrettbauch hast. 😉

Tatsache ist, dass du schon ab 50 EUR oder zum Teil schon mit 25 EUR monatlich in ETF Sparpläne investieren kannst. Wenn die Märkte fallen, kaufst du automatisch mehr Anteile und wenn sie steigen weniger. Mittelfristig hast du einen guten Durchschnittskurs.

Alternativ kannst du ab 2000-3000 EUR auch schon einzelne Aktien kaufen. Bei noch kleineren Beträgen lohnt sich der Kauf aufgrund der Transaktionsgebühren leider nicht. Warte lieber ein bis zwei Monate bis du einen höheren Betrag zusammen gespart hast.

Fazit

Die 5 Gründe, warum du in Aktien oder ETFs langfristig investieren sollst sind:

  • Negative Realzinsen reduzieren dein Vermögen
  • Aktien haben langfristig die besten Renditen
  • Aktien sind nicht so riskant wie viele glauben
  • Kassiere Dividenden
  • Investition in Aktien und ETFs auch mit kleinen Beträgen möglich

Bevor du aber übereifrig investierst, lese den nächsten Beitrag. Du erfährst von den 6 Fehlern, die du als Investor vermeiden sollst.

Wenn du noch mehr über ETFs erfahren möchtest, lese folgende Artikel .

Wenn du auch die Nase von den niedrigen Zinsen voll hast und nach weiteren Anlageformen suchst, lese diese Beiträge über Immobilien Crowdfunding oder P2P Kredite.

Bildnachweis: Photo by Letti-S | Pixabay

Gleich weiterlesen...

Kommentare

Teile deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Melde Dich für den Newsletter an!

Finanzpolster veröffentlicht regelmäßig neue Artikel zum Thema finanzielle Freiheit und Sicherheit. Verpasse keine Finanzpolster Artikel mehr!

Kommentare

Melde Dich für den Newsletter an!

Finanzpolster veröffentlicht regelmäßig neue Artikel zum Thema finanzielle Freiheit und Sicherheit. Verpasse keine Finanzpolster Artikel mehr!