Wie du jährlich 700 Euro zusätzlich sparen kannst

In diesem Beitrag erfährst du wie du in einem Jahr 700 EUR mehr sparen kannst um dein Finanzpolster zu füllen.

Keine Angst, du musst nicht auf deinen täglichen Starbucks Kaffee verzichten. Ebenso solltest du auch nicht deine kostbare Zeit damit verbringen Kupons auszuschneiden, Werbungen zu vergleichen und Rabatte zu sammeln.

Denn du solltest auch den Return On Time Invested (ROTI) -Ertrag der investierten Zeit – beachten (außer es mach dir Spaß stundenlang Angebote zu vergleichen).

1. Handyverträge vergleichen

Es lohnt sich auf alle Fälle Handyverträge zu vergleichen und kurz vor Ablauf zu wechseln oder einen besseren Tarif auszuverhandeln. Finanzpolster hat durch den Wechsel 80 Euro im Jahr gespart im Vergleich zu früher.

Mit diesen Entscheidungshilfen musst du nicht stundenlang Angebote vergleichen:

2. Internet/TV-Tarife verhandeln

Ebenso kann bzw. sollte man sich vor Ablauf der Kündigungsfrist des  Internet bzw. TV Vertrages informieren, ob andere Anbieter bessere Tarife anbieten. Eine Reduktion der Grundgebühr beim bestehenden Provider ist ebenso möglich. Alles eine Frage der Verhandlung ?. Finanzpolster hat sich 120 Euro im Jahr durch Verhandlungen erspart.

Entscheidungshilfen findest du hier:

3. Versicherungen vergleichen

Es rechnet sich Versicherungen von Zeit zu Zeit zu vergleichen und gegebenfalls Versicherungsprodukte von einem einzigen Anbieter zu kaufen, um so einen Mengenrabatt zu bekommen. Einmalzahlungen können die Prämie ebenso reduzieren. Vermeide eine Überversicherung, die unnötig Geld kostet (z.B doppelte Unfallversicherung oder Haftpflichtversicherung). Ein Versicherungsmarkler kann dir bestimmt weiterhelfen.

Finanzpolster spart hier durch Vergleich und Bündelung der Produkte über 50 Euro im Jahr im Vergleich zu früher, hier ist das Potenzial um einiges höher je mehr Versicherungsprodukte du hast.

Vergleichsrechner findest du unter:

4. Gemeinschaftseinkauf bei Strom und Gas

Der Verein für Konsumenteninformation wirbt seit 2013 jedes Jahr mit einem Gemeinschaftseinkauf von Strom und Gas. Die Konsumenen sollen sich durch diese Aktion im Jahr 2016 im Durchschnitt 413 Euro bei Strom und Gas erspart haben. Weitere Informationen zu dieser Aktion findest du unter www.energiekosten-stop.at/

Auch individuell kannst du deinen Energieversorger wechseln und so hunderte Euro im Jahr sparen.  (Finanzpolster spart durch den Vergleich 300 Euro im Jahr im Vergleich zu früher, bei größeren Wohnungen und größeren Familien ist das Potential noch höher)

Einen Vergleich der Tarife findest du unter:

5. Reduktion der Kosten für Finanzprodukte

Einsparungspotenzial gibt es auch durch die Reduktion der Kosten für Finanzprodukte. Vergleichen lohnt sich, Finanzpolster zahlt keine Gebühren für das Girokonto, die Kreditkarte und keine Depotgebühr mehr und erspart sich über 150 EUR im Jahr.

Girokonto

Kreditkarte

Privatkredit

Wertpapierdepot

Erfahrungsbericht von Finanzpolster über flatex.at – Online Broker (affiliate Link) findest du hier

6. Banken vergleichen

Hole dir das Maximale aus deinem Sparguthaben. Dieser Rechner vergleicht dir die Angebote in Österreich

7. Fahrkosten verringern

Wenn es möglich ist, soll man auf das eigene Auto verzichten, das schont die Umwelt und die Geldbörse. Alternative sind Fahrgemeinschaften, Carsharing oder Fahrten mit Uber. (Mit diesem Werbecode „y1f7jv“ erhältst du die erste Fahrt gratis)

Nicht immer ist das eigene Auto verzichtbar oder manche besitzen gerne ein eigenes Auto. Hier lohnt es sich die Spritpreise zu vergleichen.

8. Konsum

Diese Seiten kennst du bestimmt schon alle, aber vollständigkeitshalber sind sie hier aufgezäht:

Restaurants

*Plattformen für deutsche User

Fazit

Wie du siehst ist es gar nicht so schwer jährlich ein paar hundert Euro zusätzlich zu sparen ohne auf etwas verzichten zu müssen. Vergiss aber nicht den Return On Time Invested (ROTI) (Ertrag der investierten Zeit) im Hinterkopf zu behalten. Verschwende daher deine Zeit nicht damit stundenlang Angebote zu vergleichen und Koupons zu schneiden.

Lese weiter und erfahre warum es wichtig ist, so früh wie möglich mit dem Sparen zu beginnen.

Teile deine Meinung!

Wie spart du? Hast du sonst weitere Empfehlungen? Schreibe einen Kommentar und diskutiere mit!

Gleich weiterlesen...

Kommentare

  • hallo finanzpolster,
    danke für die Links, einige kenne ich schon. Handytarif- und Spritvergleich ist mir ganz neu.
    Ich bin auch der Meinung, dass man die Fixkosten schnell reduzieren kann, wenn man sich nur bisschen Zeit nimmt, und am Ende des Jahres ein paar Vergleichsrechner durchklickt. Am besten finde ich den Vergleichsrechner von der e-control, der Gas und Stromlieferanten vergleicht.
    schöne Grüße aus Innsbruck
    der Weltenbummler

Teile deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Melde Dich für den Newsletter an!

Finanzpolster veröffentlicht regelmäßig neue Artikel zum Thema finanzielle Freiheit und Sicherheit. Verpasse keine Finanzpolster Artikel mehr!

Kommentare

Melde Dich für den Newsletter an!

Finanzpolster veröffentlicht regelmäßig neue Artikel zum Thema finanzielle Freiheit und Sicherheit. Verpasse keine Finanzpolster Artikel mehr!